Aktuelle News zur Corona-Pandemie

 

Kontaktdaten bei Gottesdiensten ohne Zertifikat müssen nicht mehr erhoben werden

Aufgrund der Massnahmen von Bund und Kanton Zug sowie den Empfehlungen des Bistums Basel gelten im Pastoralraum Zug Walchwil ab 25. Januar 2022 folgende Regelungen (Stand 19.1.2022): 

Vorgesehen sind wie bisher zwei verschiedene Schutzkonzepte. Im Pastoralraum Zug Walchwil bieten wir beide Möglichkeiten an: In den Pfarreien werden die Sonntagsgottesdienste (i.R.) mit Zertifikat gefeiert. Am Sonntag bieten wir um 18.30 Uhr in der Kirche St. Oswald eine Eucharistiefeier ohne Zertifikatspflicht an. 

Wir bitten um Verständnis, dass nicht in allen Kirchen alles angeboten werden kann.

Schutzkonzept 1 sieht vor, dass es kein Zertifikat braucht, aber dann sind maximal 50 Personen zugelassen (bzw. 2/3 der verfügbaren Plätze, inkl. Mitwirkende). Es herrscht Maskenpflicht und die Abstände müssen eingehalten werden. 

Bei Schutzkonzept 2 gibt es keine zahlenmässige Beschränkung und die Abstände müssen nicht berücksichtigt werden, aber es gilt eine Maskenpflicht und es braucht ein gültiges Zertifikat (2G: geimpft oder genesen).

Für beide Versionen gilt: Die Hygienemassnahmen müssen eingehalten werden. Es herrscht Maskenpflicht. Es darf im Gottesdienst gesungen werden.

Bitte beachten Sie die Angaben in Ihrer Pfarrei und befolgen Sie die Anweisungen vor Ort. Wir bitten Sie, rund eine Viertelstunde vor dem Gottesdienst zu erscheinen.

Die Gottesdienste von Gut Hirt am Sonntag um 9.30 Uhr und 18.00 Uhr (englisch) werden live übertragen: https://camstreamer.com/redirect/xt3wEqs7TQLc0B5TIYux4XDLvbT7fMQFEykoOXNY

Häufige Fragen: 

Was gilt nun betreffend Kontaktdaten erheben, wenn Kirchenchöre ohne Maske in einem zertifikatspflichtigen Gottesdienst singen?
Die Kontaktdaten sind nur von den Chormitgliedern zu erheben. 

Welche Bestimmungen gelten für Angestellte und für Solisten bzw. Instrumentalisten?
Dirigenten/-innen, die im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses tätig sind, sind von der Zertifikatspflicht nicht erfasst. Dies gilt allerdings nicht für professionelle Solosänger/-innen oder Instrumentalisten, die eine Gage erhalten, aber nicht Angestellte sind: Für sie gilt die Zertifikatspflicht (3G statt 2G, keine Maskenpflicht, siehe Zugangsbeschränkung).

Wie steht es um die Zertifikatspflicht von Solosänger/-innen, Instrumentalisten?
In Gottesdiensten mit Zertifikatspflicht müssen mit einer Gage beauftragte professionelle Sänger/-innen und Instrumentalisten ein Zertifikat (3G, keine Maskenpflicht) vorweisen. Wenn eine selbständig erwerbende Person Arbeiten in einem Drittbetrieb ausübt, fällt diese Person nicht unter den Schutzbereich der arbeitsgesetzlichen Bestimmungen und hat dementsprechend in zertifikatspflichtigen Betrieben ein Zertifikat vorzuweisen, damit ihr Einlass gewährt werden kann (vgl. auch das FAQ des SECO).

Gottesdienste ohne Zertifikat

Aushang Gottesdienste ohne Zertifikat

Gottesdienste mit Zertifikat

Aushang Gottesdienste mit Zertifikat (2G)

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen, dass Sie weiterhin Kraft aus dem Glauben schöpfen können.

Reto Kaufmann
Pastoralraumpfarrer

Diese Massnahmen gelten bis auf Weiteres und werden je nach Situation angepasst. Grundsätzlich sind die Anweisungen der Gesundheitsbehörden zu beachten.

Pfarreizentren

Für die Massnahmen bezüglich der Pfarreizentren verweisen wir Sie auf die Website der Kirchgemeinde Zug:

https://www.kath-zug.ch/

Massnahmen Pfarreizentren und Bauhütte ab 20.12.2021

Gottesdienst-Impulse

Wenn Sie Gottesdienst-Impulse oder Ideen für Feiern zu Hause wünschen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl aufgelistet:

Seelsorge digital

Weitere Infos unter:

Informationen des Bistums Basel

Informationen des Kantons Zug

Stadtschulen Zug

Informationen des Bundesamts für Gesundheit

Wir bitten um Ihr Verständnis, danken Ihnen für Ihre Rücksichtnahme und wünschen Ihnen Gesundheit. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie ein Gespräch wünschen. 

Hier klicken für Kontakt