Vielfältige Angebote im Pastoralraum Zug Walchwil | © PRT

Agenda

Aufgrund der Massnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind gewisse Anlässe wieder möglich. Beachten Sie dazu bitte die Agenda von Zug und Walchwil.

Mittagsgebet

…und die Zeit steht still

Jeweils mittwochs um 12.15 Uhr

15 bis 20 Minuten Gebet, Stille, Musik

Kirche St. Oswald

St. Oswalds-Gasse, Zug

Herzliche Einladung!

Kommt und seht!

Spirituelle Wanderung auf dem Zugerberg

Samstag, 29. August 2020, 8.30 Uhr – ca. 13.30 Uhr

Treffpunkt bei der Bergstation Zugerberg

Weitere Infos folgen unter:

Flyer Biblisch Spirituelle Wanderung

Besinnlicher Nachmittag (ca. 12.00-16.00 Uhr) in Risch

am 1. September 2020 zu Ehren der Hl. Verena.

Wissenswertes zur Kirche von Andreas Faessler. Anschliessend besinnliche Feier in der Kirche St. Verena.

Flyer Besinnlicher Anlass St. Verena Risch

Anmeldung bis 20.8.2020 an Sr. Mattia Fähndrich, 65+ Pfarrei St. Michael Zug.

Kulturelles Erbe im Pastoralraum entdecken…

Auf der Website von www.kulturpunkte-zug.ch können Sie viele spannende kulturell-spirituelle Objekte und Kleinode entdecken und auch vor Ort besuchen:

…und gleichzeitig Menschen in Not unterstützen

Die Aktion dauert vom 4. Juli bis zum 16. August 2020. Im Zentrum stehen rund 50 Kulturpunkte wie Kirchen, Klöster, Kapellen, Bildstöcke oder Wegkreuze. Sie laden ein, die heimatliche Landschaft des Kantons Zug neu zu entdecken. Mit dem Besuch von 5 Kulturpunkten Ihrer Wahl können die Mitmachenden die ggz@work unterstützen.

Aufgabe: Machen Sie bei fünf Stationen Ihrer Wahl ein Foto von Ihnen und dem Kulturpunkt. Die Fotoreihe mit 5 Sujets senden Sie an info@kulturpunkte-zug.ch. Die Katholische Kirche Zug spendet daraufhin in Ihrem Namen 100 Franken an ggz@work zugunsten von Bedürftigen im Kanton Zug.

Die Fotoserien werden am Schluss der Aktion auf der Homepage der «Kulturpunkte Zug» veröffentlicht, das Einverständnis der Mitmachenden vorausgesetzt.

Woche der älteren Generation:

Was ist unser Leben wert?  – Vorsorgeauftrag und Patientenverfügung

Veranstaltung der reformierten und katholischen Kirche Zug – Walchwil in Zusammenarbeit mit Pro Senectute Kanton Zug

Die Corona-Krise der vergangenen Monate hat gezeigt, wie verletzlich das Leben ist. Aber nicht nur das: der Lockdown hat zusätzlich eine Diskussion über den «Wert des Lebens» entfacht. Der Schutz der Bevölkerung – und insbesondere der sog. Risikogruppe – kostet den Staat Milliarden. Ältere Menschen sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie noch mehr herausgefordert zu entscheiden, was sie im Falle einer bedrohlichen Erkrankung noch an medizinischer Behandlung wollen, und viele stellen sich auch die Frage: Bringt eine Therapie mehr Lebensqualität oder wird unnötigerweise das Leben verlängert? Kann man sich eine teure Therapie überhaupt leisten?

Es ist wichtig, dass Menschen für sich diese Fragen selbstbestimmt und eigenverantwortlich klären können. Dazu ist es hilfreich, angesichts einer möglichen schweren Erkrankung auf einen Vorsorgeauftrag und auf die Patientenverfügung zurückgreifen zu können.

Im Rahmen der «Woche der älteren Generation» vom 28. September – 02. Oktober 2020 bieten die reformierte und katholische Kirche Zug – Walchwil in Zusammenarbeit mit der Pro Senectute Kanton Zug eine Veranstaltung an, wo diese und weitere Fragen diskutiert werden und ein Fachreferat zum Thema Vorsorgeauftrag und Patientenverfügung gehalten wird. Die Veranstaltung wird an folgenden drei Orten durchgeführt:

  • Dienstag, 29. September 2020, 14.30 Uhr, im Pfarreizentrum St. Johannes, Zug
  • Mittwoch, 30. September 2020, 09.30 Uhr, im Saal des Alterswohnheims Mütschi, Walchwil
  • Mittwoch, 30. September 2020, 19.00 Uhr, im reformierten Kirchenzentrum Zug

Zudem findet am Freitag, 02. Oktober 2020, um 16.00 Uhr in der Kirche Gut Hirt in Zug ein ökumenischer Gottesdienst zum Thema «Lebenswertes Leben» statt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich jetzt schon diese Daten vormerken! Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem aufgelegten Flyer und der Presse.

Verantwortlich:         

  • Martin Kolb, Geschäftsleiter Pro Senectute Zug
  • Andreas Haas, Pfarrer, reformierte Kirche Zug
  • Hanspeter Kühni, Sozialdiakon, reformierte Kirche Zug
  • Bernhard Gehrig, Pfarreiseelsorger, Pfarrei Gut Hirt Zug
  • Agatha Schnoz-Eschmann, Fachverantwortliche Altersarbeit Pastoralraum Zug Walchwil

Der Pastoralraum Zug Walchwil formt seine Identität

Artikel im Pfarreiblatt vom 3.1.20

Was Kirche alles tut

Bericht des Präsidenten der VKKZ (Vereinigung der katholischen Kirchgemeinden im Kanton Zug)

Kirche ist weit mehr als Gottesdienst am Sonntag. In einem offenen Brief geben der Kirchenratspräsident und die Synodalratspräsidentin der kath. Kirche im Kanton Zürich einen guten Überblick über die vielfältigen Angebote und den Mehrwert, den die Kirchen (reformiert und katholisch) für die Gesellschaft leisten. Sie stützen sich dabei auf eine Forschungsarbeit unter der Leitung von Prof. Thomas Widmer von der Universität Zürich aus dem Jahr 2018.

Genannt werden z.B. die immens grosse Anzahl an Freiwilligen-Arbeit, der Unterhalt von historischen Gebäuden, die Kirchenmusik, die Jugendarbeit, die Fremdsprachigen-Seelsorge, der interreligiöse Dialog, etc.

Primäre Aufgabe der Kirchen ist die Vermittlung von Glaube, Hoffnung und Liebe, die Begleitung der Menschen auf ihrer Suche nach Sinn angesichts der belastenden, erschreckenden und Gott sei Dank immer wieder auch frohen und liebevollen Erfahrungen, mit denen wir alle im Leben konfrontiert werden.

Zum vollständigen Artikel

Armut, Solidarität, Seelsorge: Was nützt die Kirche?

Gedanken einer jungen Frau zum Thema, in welchen sozialen Bereichen die christlichen Kirchen heute tätig sind.

SRF Forward 27.5.2020