Vielfältige Angebote im Pastoralraum Zug Walchwil | © PRT

Agenda

Aufgrund der Massnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind gewisse Anlässe wieder möglich. Beachten Sie dazu bitte die Agenda von Zug und Walchwil.

Woche der älteren Generation:

Was ist unser Leben wert?  – Vorsorgeauftrag und Patientenverfügung

Veranstaltung der reformierten und katholischen Kirche Zug – Walchwil in Zusammenarbeit mit Pro Senectute Kanton Zug

Die Corona-Krise der vergangenen Monate hat gezeigt, wie verletzlich das Leben ist. Aber nicht nur das: der Lockdown hat zusätzlich eine Diskussion über den «Wert des Lebens» entfacht. Der Schutz der Bevölkerung – und insbesondere der sog. Risikogruppe – kostet den Staat Milliarden. Ältere Menschen sind im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie noch mehr herausgefordert zu entscheiden, was sie im Falle einer bedrohlichen Erkrankung noch an medizinischer Behandlung wollen, und viele stellen sich auch die Frage: Bringt eine Therapie mehr Lebensqualität oder wird unnötigerweise das Leben verlängert? Kann man sich eine teure Therapie überhaupt leisten?

Es ist wichtig, dass Menschen für sich diese Fragen selbstbestimmt und eigenverantwortlich klären können. Dazu ist es hilfreich, angesichts einer möglichen schweren Erkrankung auf einen Vorsorgeauftrag und auf die Patientenverfügung zurückgreifen zu können.

Im Rahmen der «Woche der älteren Generation» vom 28. September – 02. Oktober 2020 bieten die reformierte und katholische Kirche Zug – Walchwil in Zusammenarbeit mit der Pro Senectute Kanton Zug eine Veranstaltung an, wo diese und weitere Fragen diskutiert werden und ein Fachreferat zum Thema Vorsorgeauftrag und Patientenverfügung gehalten wird. Die Veranstaltung wird an folgenden drei Orten durchgeführt:

  • Dienstag, 29. September 2020, 14.30 Uhr, im Pfarreizentrum St. Johannes, Zug
    Moderation: Agatha Schnoz-Eschmann, Fachverantwortliche Altersarbeit
  • Mittwoch, 30. September 2020, 09.30 Uhr, im Saal des Alterswohnheims Mütschi, Walchwil
    Moderation: Bernhard Gehrig, Pfarreiseelsorger
  • Mittwoch, 30. September 2020, 19.00 Uhr, im reformierten Kirchenzentrum Zug
    Moderation: Andreas Haas, ref. Pfarrer

Zudem findet am Freitag, 02. Oktober 2020, um 16.00 Uhr in der Kirche Gut Hirt in Zug ein ökumenischer Gottesdienst zum Thema «Lebenswertes Leben» statt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich jetzt schon diese Daten vormerken! Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem aufgelegten Flyer und der Presse.

Verantwortlich:         

  • Martin Kolb, Geschäftsleiter Pro Senectute Zug
  • Andreas Haas, Pfarrer, reformierte Kirche Zug
  • Hanspeter Kühni, Sozialdiakon, reformierte Kirche Zug
  • Bernhard Gehrig, Pfarreiseelsorger, Pfarrei Gut Hirt Zug
  • Agatha Schnoz-Eschmann, Fachverantwortliche Altersarbeit Pastoralraum Zug Walchwil

65+ Pastoralraumausflug Zug Walchwil

Der diesjährige Pastoralraumausflug der Seniorinnen und Senioren vom Montag, 26. Oktober 2020, führt in den Raum Aarau.
Der Glaskünstler Felix Hoffmann hat in verschiedenen Kirchen eindrucksvolle Glasfenster gestaltet. Sie sind wie Fenster zum Himmel. Der Ausflug führt uns in die reformierten Kirchen nach Kirchberg, Suhr und Aarau, wo wir unter kundiger Leitung einen Einblick in das Schaffen des vielseitigen Künstlers erhalten.

Unkostenbeitrag: Fr. 40.00.

Die Anmeldung ist erforderlich bis Freitag, 16. Oktober 2020, an Frau Hedwig Nietlisbach

Mail hedwig.nietlisbach@bluewin.ch 

Telefon 041 741 78 53

Herzliche Einladung!

Mittagsgebet

…und die Zeit steht still

Jeweils mittwochs um 12.15 Uhr

15 bis 20 Minuten Gebet, Stille, Musik

Kirche St. Oswald

St. Oswalds-Gasse, Zug

Herzliche Einladung!

Der Pastoralraum Zug Walchwil formt seine Identität

Artikel im Pfarreiblatt vom 3.1.20

Was Kirche alles tut

Bericht des Präsidenten der VKKZ (Vereinigung der katholischen Kirchgemeinden im Kanton Zug)

Kirche ist weit mehr als Gottesdienst am Sonntag. In einem offenen Brief geben der Kirchenratspräsident und die Synodalratspräsidentin der kath. Kirche im Kanton Zürich einen guten Überblick über die vielfältigen Angebote und den Mehrwert, den die Kirchen (reformiert und katholisch) für die Gesellschaft leisten. Sie stützen sich dabei auf eine Forschungsarbeit unter der Leitung von Prof. Thomas Widmer von der Universität Zürich aus dem Jahr 2018.

Genannt werden z.B. die immens grosse Anzahl an Freiwilligen-Arbeit, der Unterhalt von historischen Gebäuden, die Kirchenmusik, die Jugendarbeit, die Fremdsprachigen-Seelsorge, der interreligiöse Dialog, etc.

Primäre Aufgabe der Kirchen ist die Vermittlung von Glaube, Hoffnung und Liebe, die Begleitung der Menschen auf ihrer Suche nach Sinn angesichts der belastenden, erschreckenden und Gott sei Dank immer wieder auch frohen und liebevollen Erfahrungen, mit denen wir alle im Leben konfrontiert werden.

Zum vollständigen Artikel

Armut, Solidarität, Seelsorge: Was nützt die Kirche?

Gedanken einer jungen Frau zum Thema, in welchen sozialen Bereichen die christlichen Kirchen heute tätig sind.

SRF Forward 27.5.2020